BRAUSEPÖTER – KOMPLETT! 1979-1991

BRAUSEPÖTER – KOMPLETT! 1979-1991
(Überfall Records)

Hier wurde ganz tief in die Mottenkiste gegriffen. BRAUSEPÖTER gründeten sich 1978 und zählen somit zur allerersten Generation deutscher Punkbands. Das werden aber wohl nicht mehr wirklich viele auf dem Schirm haben, denn die Band löste sich nach 4 Jahren wieder auf und der Bekanntheitsgrad hielt sich in und nach dieser Zeit in scheinbar abgesteckten Grenzen. Doch das Ende von BRAUSEPÖTER hieß nicht gleichzeitig das Ende ihrer Musik, denn deren Frontmann und Songwriter nahm auch weiterhin Stücke auf, die gut zum vorherigen Material der Band passten und die hiermit, gemeinsam mit den älteren Stücken, als Komplettwerk für alle zugänglich gemacht wurden.

Wie zu dieser Zeit nicht unüblich, fließt in den Punksound ein guter Schuss New-Wave mit ein. Eine Affinität mit SOILENT GRÜN, ZK, FEHLFARBEN oder den ersten musikalischen Gehversuchen der STRASSENJUNGS ist zwar nicht durchweg, aber doch stellenweise festzustellen. Die meisten Aufnahmen aus der aktiven Zeit der Band sind recht grottig, was zeitbedingt nicht ungewöhnlich ist. Die Aufnahmequalität steigert sich aber im letzten Drittel und dort, in diesem letzten Drittel, sind dann auch die interessanteren Songs zu finden. Der Rest ist aber überwiegend ne´ Herausforderung, die es zu überwinden gilt.

Ich würde das nicht unbedingt abnicken und wenn, dann nur mit einem (gelegentlichen) Jein auf den Lippen, welches allerdings eine stärkere Tendenz in Richtung Nein hat. Vielleicht wäre es nicht unklug gewesen, jetzt, da die Band seit Ende 2010 wieder in Gründungsbesetzung die Bühnen erklimmt, mit neuen Songs an den Start zu gehen und das Beste aus der alten Zeit als Bonus dazuzupacken, aber das dürfte im Auge des Betrachters, bzw. im Ohr des Zuhörers liegen. Mein Ding ist es nicht! Steff

www.ueberfall-home.de