THE OFFENDERS / REDSKA – RUDE LEAGUE

THE OFFENDERS / REDSKA – RUDE LEAGUE
(Black Butcher Records / KOB Records / Redstar73 Records)

Beide Bands sollten in unseren Kreisen bekannt sein, waren Ende des Jahres auch gemeinsam auf deutschen Bühnen unterwegs. THE OFFENDERS aus Süditalien (inzwischen angeblich nach Berlin umgesiedelt) sind vielleicht auf der Berühmtheitsskala, bedingt durch englische Texte, ein bisschen weiter oben als ihre Landleute aus Norditalien, aber das tut nicht zur Sache, denn mit ihren Instrumenten wissen beide umzugehen.

Ska-Punk ist ganz klar der Heimathafen beider Bands. THE OFFENDERS sind dabei allerdings näher am Ursprung und haben sich für die traditionellere Variante entschieden. REDSKA hingeben variieren und experimentieren etwas weniger, schreiben den Zusatzbegriff Punk hinter dem Ska dafür deutlicher und tragen textlich etwas rebellischer auf. Zwei neue Songs auf beiden Seiten und eine gute Mischung, die irgendwie wie die Faust auf´s Auge passt, sich aber dennoch unterscheidet.

Split-Geschichten müssen ja nicht unbedingt immer einen Gewinner haben, aber manchmal bringt es das mit sich, dass beide Bands die sich gegenüber- bzw. hintereinander stehen, einem zwangsläufigen Vergleich ausgesetzt sind. Hier sehe ich THE OFFENDERS aufgrund des breiter gefächerten Sounds dann eine kleine Nasenlänge vorn. Für eine CD sind 4 Songs selbstverständlich zu wenig, weshalb ich Interessenten die 7“-EP empfehlen würde. Steff

www.theoffenders.eu
www.redska.com