ALPHA ACADEMY – IMPOSSIBLE: POSSIBLE

ALPHA ACADEMY – IMPOSSIBLE: POSSIBLE
(SPV / Steamhammer)

Zweiter Longplayer des Göttinger Quartetts, das im Jahre 2008 loslegte, um den Zuhörerkreis mit poppigem Punk zu verwöhnen. Seitdem ist der Blick der Jungs nur nach vorne gerichtet und wenn doch mal zurückgeblickt wird, ist unschwer zu erkennen, in welch kurzer Zeit ungezügelte Motivation und Engagement die Band nach oben katapultiert haben.

Das Repertoir an Songs wuchs schnell, bei Songcontets hatte man die vorderen Plätze für sich gepachtet und man durfte sogar den ehemaligen Rocksänger und DSDS Gewinner Tobias Regner auf dessen Tour supporten. DSDS Gewinner und ALPHA ACADEMY United? Das muss jetzt erstmal Minuspunkte geben! Doch die Künstler, die es zu supporten galt, sind in der Zwischenzeit besser geworden. Aktuell rollt man mit den GUANO APES durch die Lande und wird erneut Fangemeindenwachstum verzeichnen können und auch für eigene Headlinertouren haben die Jungs längst das Zeug. Dieses zweite „ganze“ Album ist gefüllt mit 10 Songs und einem Bonus Track. Mit ein wenig Punk, ein wenig Pop, ein wenig Rock und ein wenig Emo. GOOD CHARLOTTE hinterlassen Grüße, aber ganz gewaltig. Der spürbare Hang zum Perfektionismus beim Songwriting und die glasklare Produktion sind die Vorboten, die verkünden: Hier kommt Rockmusik, die auf eine breitere Masse zugeschnitten ist!  ALPHA ACADEMY könnten in ihrem Genre das nächste große Ding werden.

Meine Musik ist das nicht, aber ich muss anerkennen, dass die Jungs fähig sind. Wenn ich die Special Effects in der Stimme beim Bonus Track „Prototype“ und die Rockballade „Seconds“ ignoriere, ist mir das auf Dauer zwar immer noch zu soft, aber es wirkt entspannt und sollte daher für längere Autofahrten z.B., prima geeignet sein. Spike

www.alphaacademy.de