GRAVEYARD JOHNNYS – SONGS FROM BETTER DAYS

GRAVEYARD JOHNNYS – SONGS FROM BETTER DAYS
(Wolverine Records)

Die GRAVEYARD JOHNNYS werden als einer der besten, von vielen sogar als die beste Punk-a-Billy Band aus dem Vereinigten Königreich gehandelt und wenn ich die neue Scheibe der Waliser mal auf mich wirken lasse, kann ich das nicht nur unterstreichen, sondern würde den UK-Kreis sogar noch erweitern.

Die Band um die beiden Masterminds Tom Lord (Drums) und Joe Grogan (Stand-up Bass) scheint mächtig Spaß beim musizieren zu haben und genau das vermittelt sie auch. Trotz des Psychobilly-Stempels handelt es sich hier nicht um ein düsteres Album mit den typischen Horror-Themen, sondern um ein fröhliches, bei dem mit Einflüssen aus Punk und Pop nicht gekleckert wurde. Diese Kreuzung überzeugt und hört sich nach Verwandtschaft von THE LIVING END an. Zündet auch direkt beim ersten Durchlauf, muss man sich nicht reinhören, legt man einfach auf und lässt dem Hörvergnügen freien Lauf.

Beim Artwork hätte man sich allerdings ruhig etwas mehr Mühe geben können und es gäbe sicher auch andere Schriftarten, bei denen das Texte nachlesen nicht so auf die Augen gegangen wäre. Aber bei so einer wirklich mitreißenden und durch die Bank weg guten Platte, auf der sich außerdem noch ein großartiges GOLDEN EARRING Cover (Radar Love) befindet, nimmt man solche Kleinigkeiten gerne in Kauf. Absolut geiles Teil, kann ich nur weiterempfehlen! Steff

www.graveyardjohnnys.com