TEENAGE LOVE GUNS – MODERN WAR

TEENAGE LOVE GUNS – MODERN WAR
(Jailbird Records)

1 ½ Jahre nach einer Bandgründung sind die meisten Bands höchstens in ihren Gedanken bei einer Veröffentlichung, in der Realität aber noch weit davon entfernt. Die TEENAGE LOVE GUNS aus Hangover zünden nach einer Demo CD bereits die nächste Rakete in Gestalt einer Vinyl LP, und das in relativ kurzer Zeit, denn diese Band besteht erst seit Anfang 2010.

5 Portionen ungeschliffener Streetpunk werden hier serviert, mit schön dominanten Gitarren garniert und die klasse Melodien bilden dazu das Sahnehäubchen. “The Last One Around“ und “My Own Way“ kicken mich gerade richtig und auf Platte fetzt der Sound natürlich noch ne´ Nummer besser. Besonders erfreulich finde ich, dass die EP nicht mit denselben Songs gefüllt wurde, wie das Demo, sondern das wir hier 5 neue Tracks zu Ohren bekommen. So bleibt den Liedern auf dem Demo, die in nur 100ter Auflage vervielfältigt wurden, der Ultra-Raritätsbonus erhalten, auch wenn man sicherlich davon ausgehen darf, dass manche dieser Liedchen auf einem folgenden Longplayer, sofern es denn einen geben wird, neu aufgenommen zu finden sein werden.

Von der Power und dem Dreck kann sich das letzte TIME AGAIN-Album mal ne´ ganze Scheibe abschneiden, mindestens. Kommt auf grünen Vinyl (leider ohne Textblatt), ist die erste Veröffentlichung im Hause Jailbird Records und tritt gewaltig Eier. In Sachen Streetpunk sind die TEENAGE LOVE GUNS weit vorne mit dabei und unterstreichen das mit “Modern War“ ziemlich deutlich. Steff

www.teenageloveguns.de