GOTTKAISER – III

GOTTKAISER – III
(Elfenart Records)

GOTTKAISER sind umgezogen. Von Sunny Bastards zu Elfenart Records. Passt aufgrund der Texte und der Musik aber auch besser zu dieser Band, sind fast wie perfekt aufeinander zugeschnitten diese beiden. Das wievielte GOTTKAISER Album das ist, können Menschen die auf zack sind dem Albumtitel entnehmen, weshalb wir in diesem Punkt schon mal keine Aufklärung betrieben brauchen.

Die Akteure dieser Hamburger Band machen schon seit etlichen Jahren Musik und standen teilweise schon bei COMBAT SHOCK oder den großartigen BUT ALIVE unter Vertrag. An Erfahrung mangelt es also garantiert nicht. Es scheint, als ließe man alle gesammelten musikalischen Einflüsse der letzten Jahre zusammenfließen, um dadurch einen Strudel zu erzeugen, der das Gewohnte durcheinander wirbelt. Das Komische aber ist, das einem dabei überhaupt nicht schwindelig wird. Es fühlt sich bekannt an, aber auf der anderen Seite doch so komplett anders. Man meint es einordnen zu können, kann es aber schlecht beschreiben. Oder anderes gesagt: Schubladen gibt es viele, doch GOTTKAISER sitzen lieber auf dem Schrank. Punkrock, Metal, Hamburger Schule, Heutegesternmorgen… Entscheide Dich… bis Sonntag.

Gegen Klischees allergisch, gegen zu wenig Akkorde auch, gegen alles, nur nicht gegen die Vielfalt. GOTTKAISER bleiben die etwas andere “erwachsene“ Band. Trotzdem finde ich diesmal irgendwie keinen oder einfach nicht den richtigen Zugang zu diesem Werk. Nicht auszuschließen, dass es zur vollen Entfaltung auch einfach mehr Zeit braucht. Aber ich denke, da kann man entweder was mit anfangen oder eben nicht. Dazwischen gibt’s nichts oder nur wenig. Spike

www.myspace.com/gottkaiser