RICH KIDS ON LSD – GREATEST HITS (LIVE WEST BERLIN 1988)

RICH KIDS ON LSD – GREATEST HITS (LIVE WEST BERLIN 1988)
(Destiny Records)

1988, da steckte in noch inmitten der rebellischen Punkrockzeit, hatte gerade ne´ Lehre im Handwerk begonnen und überspielte mir meine Vinylplatten immer auf Tape, da wir auf der Maloche einen Kassettenrecorder hatten, wo jeder während der Arbeit den Scheiß hören konnte, auf den er Bock hatte. Da ich der Einzige war, der diesen Kassettenrecorder fütterte, lief nebenher auch nur anständige Musik. Die “Greatest Hits“ von RKL dudelte da auch oft und da sich diese Platte aus immer noch ungeklärten Umständen und seit etlichem Jahren nicht mehr in meinem Besitz befindet, fühle ich mich gerade zurück in die Vergangenheit versetzt und es fühlt sich gut an.

Dieses Chaos, diese Power, vor der diese Band, die Unzählige nach ihr beeinflusst hat, nur so strotzte, wartet in einem der vielleicht besten Widerveröffentlichungen dieses Jahres darauf, auf´s Neue versprüht zu werden. Die Live-Darbietung, die im Jahre 1988 im Kreuzberger Quartier-Latin auf 24 Spuren mitgeschnitten wurde, wurde nicht nur komplett remastered, sondern auch noch mit einem unfangreichen Booklet inkl. Interviews und Linernotes und, jetzt kommt´s, fünf unveröffentlichten Bonustracks aus den Jahren 2000/2001 versehen. Man könnte also neben dem Re-release auch zu 20% von einem neuen RKL Album sprechen. So wild, ungezügelt und schnell wie ihre Songs, war auch das Lebensmotto der RICH KIDS ON LSD. Den Drogen und den Dramen selten abgeneigt, wurde ihre Geschichte von vielen Eskapaden begleitet, die es jedoch nicht geschafft haben, sich vor ihre Musik zu stellen und ihr die Energie zu rauben.

So steht unterm Strich das wilde Rock´n´Roller Leben nur klein gedruckt und hintergründig, die Musik aber, die als Meilenstein und Aushängeschild der Hardcore/Skate-Core Szene gilt, unvergessen im Vordergrund. Eine gelungene Hommage an die wilden, alten Zeiten, mit einem unvergesslichen und immer wieder gern gehörten Stück Musikgeschichte, in deren Widerveröffentlichung ein hartes Stück Arbeit steckt, welche sich über 2 ½ Jahre hinzog. Das wird einige der Falten der älteren Liebhaber im Nu wegbügeln und zudem ungebremst in den Kreis des Hardcore- und Punkernachwuchses rasen. Steff

www.rkl.com