GLEICHLAUFSCHWANKUNG – AUSNAHMEZUSTAND

GLEICHLAUFSCHWANKUNG – AUSNAHMEZUSTAND
(Saalepower Records)

Auch wenn Platten hier erst lange nach Veröffentlichung eintreffen, ist es für eine Besprechung nie zu spät. Ausnahmezustand? Aber gerne doch! Meistens natürlich dann, wenn GLEICHLAUFSCHWANKUNG zu den Instrumenten und anderen Waffen greifen. Voll bepackt mit schönen Sachen, wie unerschöpflicher Experimentierfreude und allerlei Kuriositäten, geht´s diesmal auf eine Reise von Torgau über Bayern und Ungarn nach Asien und zurück.

Im auch für Wessis verständlichem Sächsisch, erzeugen elektrisch geladene Keyboardklänge zu spaßgetränktem Punkrock ein Feuerwerk der Unterhaltung für den Punkrocker mit Humor. Da kippt sich die Skindergärtnerin mit dem Vokuhila-Punk auch gerne schon mal einen Pfefferminzlikör vor der Arbeit rein, damit es später mit dem Jodeln besser klappt. Die Wiking-Rocker kriegen nach der Jodelei ein Sterni auf die Mütze, während sich NINA HAGEN über den vergessenen Farbflim ärgert, aber durch die farbigen vier Bonus Videos, die sich zusätzlich auf dieser CD befinden, wieder versöhnlich gestimmt wird.

Es geht heiß her, er geht international her, es geht lustig her, es darf getanzt und geschmunzelt werden. Zeitweise erinnert das musikalisch ein wenig an eine chaotische Version von N.O.E., textlich fällt mir kein spontaner Vergleich ein, weil es irgendwie einzigartig und völlig durchgeknallt ist. Am passendsten fasst man das alles mit einem Satz zusammen, der da lautet: GLEICHLAUFSCHWANKUNG loves to entertain you! Spike

www.gleichlaufschwankung.de