PYRO ONE – IRRLICHT

PYRO ONE – IRRLICHT
(Twisted Chords)

Ich hab das Gefühl, dass sich die Punkszene in den letzten Jahren viel weiter für Hip-Hop geöffnet hat, als das früher der Fall war. Und solange dabei die “auf dicke Hose machenden“ Macho-Gangster, die bekannt aus Funk und Fernsehen sind, außen vor bleiben, soll mir das auch recht sein. Immerhin gibt’s genügend linke Hip Hopper, die was Anständiges zu sagen haben, wie z.B. HOLGER BURNER oder CHAOZE ONE (um mal die vielleicht bekanntesten Vertreter zu nennen) oder eben auch PYRO ONE.

Über Reimtechniken, Hooks, Flows u.s.w. kann ich mir leider kein Urteil erlauben, weil ich mich auf diesen Gebieten einfach viel zu wenig auskenne und auch kaum Vergleiche parat hätte. Deshalb hört sich die Musik für mich jetzt groß anderes an, als das, was mir bekannt ist. Bis auf das sie vielleicht mit weniger Schnick-Schnack produziert wurde und ein bisschen mehr nach Underground klingt, aber detaillierte Beschreibungen überlasse ich den Hip-Hop Experten. Das was unsereins am meisten anspricht, dürften mehr die tiefgründigen, nachdenklichen, wütenden und kämpferischen Texte sein, die PYRO ONE rappt und die ganz weit vom stumpfen Mainstream entfernt sind, bzw. rein gar nichts mit ihm gemeinsam haben.

Punkrocker, die für so was offen sind, dürfen ruhig mal beide Ohren riskieren, die korrekten Hip-Hopper werden es ohnehin schon hören. Ich denke der Shit, den PYRO ONE hier über das Mic weitergibt, ist schon tight digga. Nicht unbedingt für Homies geeignet, die ausschließlich chillen, sondern mehr für die kritisch Denkenden, deren Hirn nicht ständig im Ganja Nebel liegt. Und da soll noch einer sagen, ich beherrsche kein Hip-Hop Jargon. Steff

http://de-de.facebook.com/pyroone