PLASTIC BOMB # 76

PLASTIC BOMB # 76
Plastic Bomb
Postfach 100205
47002 Duisburg

Wie die Zeit vergeht. Schon wieder liegt eine neue Bombe vor mir und wartet darauf, ihren Inhalt an mich Preis zu geben. Immerhin haben wir mittlerweile die 76te Ausgabe, die in ihrer Sommerausgabe locker und leicht daher kommt.  Die Interviews sind wieder etwas weniger geworden als in der letzten Ausgabe, dafür bekommt man mehr Berichte und Kolumnen zu lesen. So findet sich in der neuen Nummer eine ausgeglichene Mischung wieder.

Zum Gespräch haben sich Bands der verschiedensten Schubladen bereit erklärt.  So zum Beispiel , JELLO BIAFRA, FLOGGING MOLLY,  BAMBIX und KNOCHENFABRIK.  SS-KALIERT kommt auch (schon) wieder zu Wort. Diesmal zur Veröffentlichung ihres neuen Albums. Aufgrund der häufigen Interviews der Band, hab ich hier aber nicht wirklich viel Neues erfahren, ganz im Gegensatz zu den New Yorker Rumänen von MOLOTOV COCKTAIL. Des Weiteren gibt es ein Gespräch mit dem BLUTJUNGS-Ableger CARLOS MOGUTSEU, die sich doch lieber auf’s Musik machen beschränken sollten.  Denn die Antworten sind meist bemüht (un)lustig, so dass man ab und an schon mit dem Kopf schüttelt. Zum Glück sind ihre Songs da amüsanter und knackiger. Kurzweilig und interessant ist dagegen der Bericht vom Ruhrpott-Rodeo.  Aber auch Michas Urlaubserlebnisse finden hier Platz. Neben den politischen und der, wie immer, politisch unkorrekten Kolumne von Chris Scholz, stellt die Bombe auf sechs Seiten unter dem Titel ‚Anders Leben‘ verschiedene alternative Wohnprojekte aus ganz Deutschland vor. Sehr informativ gewährt der Bericht einen kleinen Einblick in die zum Teil sehr verschiedenen Strukturen der einzelnen Projekte und Häuser. Die Standard-Rubriken müssen eigentlich nicht extra erwähnt werden.

Die #76 ist wieder ausgewogener als die letzte Ausgabe. Man kann mit informativen, lustigen und persönlichen Berichten trumpfen und auch die Bandinterviews lassen die ein oder andere Neuigkeit in Erfahrung bringen. Es ist also alles beim Alten geblieben und ich freue mich schon, wenn die nächste Bombe platzt. Mirko

www.plastic-bomb.de