HEIMATGLÜCK – SPASS ALLEIN GENÜGT NICHT MEHR

HEIMATGLÜCK – SPASS ALLEIN GENÜGT NICHT MEHR
(Campary Records / Teenage Rebel Records)

Lange haben sie sich Zeit gelassen, aber nun ist es soweit. Denn dies ist die erste komplette CD von Heimatglück nach sage und schreibe 8 Jahren. Viel am Sound hat sich seit dem jedoch nicht geändert.

14 neue Songs und die neue Version eines Songs aus alten Tagen (‘Carlo’) befinden sich auf der Scheibe, dessen Cover schon ein seltsam anmutendes Porträt der Band ziert. Fast 4 Jahre hat man nun am neuen Album gebastelt und das Ergebnis kann sich wirklich sehen bzw. hören lassen. Zwar geht man gewohnt Minimalistisch zu Werke, aber die Songs sind gut arrangiert und durchdacht. Der Sound erinnert nicht nur einmal an die gute, alte NDW – auch wenn man hier von der neuen Delle singt. Zur klassischen Schlagzeug-Gitarre-Bass-Musik gesellen sich dabei immer wieder elektronische Effekte, die diesen Eindruck noch verstärken. Aber natürlich gibt es auch den ein oder anderen Punkrock-Einfluss. Musikalisch ist man sich also weitgehend treu geblieben, wobei eine gewisse Weiterentwicklung nicht zu leugnen ist. Die Produktion ist klar aber trotzdem nicht glatt. Trotzdem vermisse ich etwas den Kellercharme der älteren Aufnahmen des Trios. Dafür punktet man wieder mit schönen Melodien, die meist von einer der beiden weiblichen Bandmitglieder dargeboten werden. Aber auch Schlagzeuger Felix darf ab und an das Mikro benutzen. Textlich geht man eher in die Tiefe. Und zwar mit schön verpackten, auf den ersten Blick banal anmutende Geschichten direkt aus dem Leben, die aber zum Nachdenken anregen und so manchen Missstand ironisch auf den Punkt bringt. Zwei Songs sind dabei auch in französischer Sprache.

Mit dieser Scheibe melden sich HEIMATGLÜCK eindrucksvoll zurück. Die 15 Trash-Pop-Punk-Songs laufen echt gut rein und man fühlt sich gleich um 20-25 Jahre in der Zeit zurückversetzt. Dabei kreieren die Hamburger einen Sound, den man heute nur noch selten findet. Nicht nur darum sollte man in diese Platte auf jeden Fall mal rein hören. Mirko

www.heimatglueck.de