FRANK TURNER – ENGLAND KEEP MY BONES

FRANK TURNER – ENGLAND KEEP MY BONES
(Epitaph Records)

Viertes Studioalbum von FRANK TURNER und ich frage mich immer noch… was soll das sein? DROPKICK MURPHYS ultra-mega-light? U2 in den Achtzigern?
Eine Mischung aus beidem mit ganz viel Pop und einem nicht zu knappen Schuss Folk, das ist das, was der ehemalige Sänger der Punkband MILLION DEAD vorwiegend mit Kehle und Gitarre darbietet.

Selten flott, meistens ruhig und auf mich einschläfernd wirkend, trägt der akustische Gitarrenpunkpop-Songwriter 12 Liedchen vor, denen ich nichts abgewinnen kann. O.k., 2-3 Songs finde ich vielleicht nett, aber auch nur nett. Gruselig das Acapella Stück “English Curse“ oder das Gospelangehauchte “Glory Hallelujah“. Nee, nee, das ist nichts für mich! Wenn ich Bock auf akustische Liedermacher habe, dann greif ich doch lieber weiterhin zu REINHARD MEY oder HANS SÖLLNER.

Komisch ist aber, dass fast mein halber Bekanntenkreis die Platte abfeiert. Irgendwas müssen die verkehrt machen… oder ich… ich glaub aber die. Brauch ich nicht, will ich nicht, lass ma stecken! Steff

www.frank-turner.com