FUBBIX – UTANFÖR SYSTEMET

FUBBIX – UTANFÖR SYSTEMET
(Heptown Records)

Und wieder Neues aus Schweden! Auch wenn es die Band schon mehrere Jahre gibt, stellt die CD das Debüt der Skandinavier dar. Laut Beiblatt befindet sich auf der Scheibe eine Mischung aus älteren und aktuellen Songs der Band, die einen Überblick über das Schaffenswerk bieten.

Sich selbst beschreiben die vier Schweden als absolute Chaoten – gut, welche Punkband macht das nicht – aber sieht man sich mal einen Liveauftritt des Quartetts an, merkt man schnell, dass die Jungs wirkliche einen an der Waffel haben. Konsequenterweise trifft man, im Gegensatz zu vielen anderen Schweden-Bands – die charakteristischen, melodiösen Chöre nur selten an. Stattdessen setzten FUBBIX auf Hardcore-Punk mit dem ein oder anderen Rock’n'Roll- und Oi!/Streetpunk-Einfluss sowie einen gröhlendem, ausdruckstarken Gesang. Melodien und Mitgröhl-Parts kommen trotzdem nicht zu kurz, so dass man hier wirklich mitreißende Punk-Songs um die Löffel gehauen bekommt. Musikalisch ist man eher einfach gestrickt und im Arrangement manchmal etwas verwegen, was dem ganzen aber einen angenehmen Charme verleiht, der durch die klasse Aufnahme noch intensiviert wird. Leider weist die Scheibe nur eine Spielzeit von 23 Minuten auf, dafür hat man aber glücklicher Weise auf Lückenfüller verzichtet, so dass kein einziger Ausfall zu verzeichnen wäre. Die Texte sind allesamt auf Schwedisch, so dass ich mir aus linguistischen Gründen hier leider kein Urteil erlauben kann. Allerdings macht es mir Spaß, alleine der Phonetik wegen, diese Sprache zum Punkrock zu hören.

FUBBIX bringen mit ihrer ersten CD frischen Wind in die Schweden-Punk-Szene und wissen mit ihrem chaotischen HC-Punk’n'Roll zu überzeugen. Gelungenes Debüt mit gesunder Härte, etwas Rock’n'Roll und viel Power. Schön. Mirko

www.myspace.com/fubbix