DANGER!MAN – THE BLAME GAME

DANGER!MAN – THE BLAME GAME
(Boss Tuneage)

So, mal streng nach Lehrbuch von Außen nach Innen: Der Name ist schon mal ziemlich bescheuert, das Cover ist im Comicstyle gehalten, ebenso das Booklet. Der Sound wird als Hardcorepunk bezeichnet, was ich so nicht unterschreiben kann. Ich musste zeitweise an DRONGOS FOR EUROPE denken, was durchaus positiv gewertet werden kann.

Leider fällt der Sound im Vergleich zu den Briten verhältnismäßig dünn aus, die Gitarre bringt´s leider zum Teil gar nicht. Auch verhaspelt sich DANGER!MAN zeitweise in einem melodischen Skatepunkbereich, der in eine Hintergrundmusik absackt und dann nicht mehr so richtig in die Pötte kommt. Während also der erste Song noch richtig geil ballert, lässt die Energie im Laufe des Albums merklich nach, was ich sehr schade finde, da hier schon eine Menge Potential unterwegs ist.

Aber da es die Band erst seit 2009 gibt, ist der gewisse Mangel an Abwechslung zu verzeihen, und ich persönlich finde, man darf trotz der langen Mängelliste ein Auge auf den weiteren Werdegang der Jungs aus Oslo haben. Tammo

www.myspace.com/oslopunk