KUMPELBASIS – DER LUXUS UNTER WILDEN TIEREN

KUMPELBASIS – DER LUXUS UNTER WILDEN TIEREN
(Destiny Records)

9 Jahre sind seit dem Debütalbum vergangen, dass ist mal ne´ lange Zeit, in der viele diese Szene verlassen, aber auch viele dazugekommen sind. Für die neu dazugekommenen dürfte diese Band deshalb auch absolutes Neuland sein. Die Älteren werden vielleicht in etwa erahnen, was sie erwarten könnte, schließlich stieß das Erstlingswerk damals auf viele offene Ohren und mit Lob wurde nicht gegeizt. Scheinbar völlig ohne Zeitdruck im Nacken (und das obwohl manche der Songs an einem einzigen Nachmittag entstanden und eingespielt worden sind) schraubten die Berliner an neuem Material, was sie jetzt unter dem Titel “Der Luxus unter wilden Tieren“, dem noch viel wilderen Tier, nämlich dem Menschen, zum Fraß vorwerfen können.

Wer immer noch glaubt, dass Deutschpunktexte Klischeebeladen sein müssen, der ist hier an der falschen Adresse, und wer von dieser Meinung absolut nicht abweichen will, für den nennen wir das Ganze dann eben Punkrock mit deutschen Texten. Die Berliner Band ist textlich, sowie musikalisch, unheimlich flexibel. Bietet an Lyrics nachdenkliches, persönliches oder ironisches, zu Klängen, die irgendwo zwischen ANFALL und TOXOPLASMA einzuordnen sind, aber nicht den Deutschpunkweg stur geradeaus gehen, sondern auch mal einen Schlenker machen, z.B. mit “Borracho“ in Richtung südländische Klänge (spanisch, oder?) oder mit dem Reggaestück “Der Tag“, welches auch aus der Feder von PETER FOX stammen könnte. Trompete, Saxophon oder Orgel sorgen für Abwechselung zwischen harten Gitarrenklängen, das harmoniert alles und kommt super rüber.

Beendet wird die Platte ganz entspannt mit einem SLIME Cover (Albtraum) in Reggae-Version, einigen vielleicht schon bekannt vom SLIME Tribut Sampler. Die Stücke, die mir am schnellsten ins Ohr gingen, hören auf die Namen “Zyprinus“, “Dunkle Bilder“, “Keine Zeit“, “Berlin“ und “Kreuzberg ist tot“. Es gibt ne´ Menge zu entdecken auf diesem Album, weil´s textlich wie musikalisch einfach spannend ist und abwechslungsreich noch dazu, womit auch schnelles Überhören schon mal ausgeschlossen wäre. Gute Scheibe! Steff

www.kumpelbasis.de