DUKES OF CUMSHOWER – ONE STEP CLOSER TO HELL

DUKES OF CUMSHOWER – ONE STEP CLOSER TO HELL
(SN-Punx)

Und wieder so eine CD die rein optisch einen falschen Eindruck vermitteln  kann. Ebenso wie der gewöhnungsbedürftige Bandname, der dazu neigt, falsche Erwartungen zu wecken. Die DUKES entstammen den norddeutschen Metropolen Rostock & Schwerin und haben mit SN-Punx ein Label gleich in der Nachbarschaft gefunden, das sich bisher mehr im Bereich Deutschpunk austobte. Diesen kann man bei dieser CD aber nicht gerade erwarten.

Nach einem bombastischen Intro legt das Quartett los – mit treibendem Punk’n'Roll, der mit einer gesunden Härte ausgestattet ist. Das erinnert sowohl an THE BONES als auch an die legendären TURBONEGRO. Allerdings mit einer gehörigen Portion mehr Pfeffer im Arsch und ein paar Abstechern. Sowohl in mildere, schleppende Gefilde, als auch in die härtere und schnellere Knüppel- und Pogo-Ecke. Im Vordergrund steht aber eindeutig der Rock’n'Roll, der sich hier in einem satten Soundgewand und mit derben Stimmen dem Konsumenten ins Hirn bohrt. Dabei sind die Songs ziemlich abwechslungsreich, verlieren aber nie den Blick nach vorne. Also immer schön geradeaus geht’s hier. Wirft man nun einen gewagten Blick auf die Trackliste, könnte man bei Titeln wie ‘The Sexiest Sexist’, ‘Benefits for Tits’ oder ‘Bitchhunt’ meinen, hier handle es sich um primitive, pseudo-lustige Pubertätskacke. Nicht zuletzt des Bandnamens wegen. Dem ist aber keineswegs so. Die Texte sind nämlich überwiegend kritischer Natur. Von politisch (bis auf den Anti-Nazi-Song) kann man zwar nicht sprechen, aber es verbergen sich dafür einige vehement gesellschaftskritische Aussagen im lyrischen Material der Band. Und diese werden an Hand bestimmter Situationen schon recht eindeutig und direkt auf den Punkt gebracht.

Zwar existieren die DUKES O.C. erst seit 2009, hören sich aber teilweise an, als spielten sie schon seit Jahren zusammen. Umso mehr überrascht mich dieses, in mehrfacher Hinsicht, runde Produkt aus dem hohen Norden. Und der hier propagierte Metal-Punk-Rock’n'Roll der straighten Art tritt richtig & wirklich ‘in your f***ing ass’! Mirko

www.dukes-rostock.tk