MONSTERS OF LIEDERMACHING – HAIE IM FLIPPERPELZ

MONSTERS OF LIEDERMACHING – HAIE IM FLIPPERPELZ
(Nothing to Lose)

Man nehme sechs Liedermacher und achte darauf, dass sich jeder auf seine Art und Weise entfalten und seinen eigenen persönlichen Stil mit einbringen kann. Genau das ist das Geheimrezept der MONSTERS OF LIEDERMACHING in Kurzform. Und das harmoniert und funktioniert nicht nur perfekt, dass funktioniert auch erfolgreich. Das neue Album ist, wie auch alle anderen zuvor, wieder ein Live Album, denn mehr als eine Bühne, ein Publikum, ein paar Mikros und natürlich Saiteninstrumente, braucht diese Band nicht. Und ein Album ohne spontane Ansagen oder Zwischenrufe, ohne die Reaktionen des Publikums (Applaus und Gelächter), wäre auch kein richtiges und vollständiges MONSTERS OF LIEDERMACHING Album, da würde irgendwas fehlen, nämlich das Gewohnte.

“Haie im Flipperpelz“ ist genau der Stoff, den man von dieser Band erwartet. 6 Charaktere werden auf ihr Publikum losgelassen und verschmelzen mit ihm. Gemeinsam taucht man ein in lustige, skurrile oder persönliche Geschichten, schmunzelt miteinander und findet viele Gemeinsamkeiten, z.B. wenn sich über die kleinen menschlichen Schwächen amüsiert wird… oder über Personen des öffentlichen Lebens, wie z.B. “Heidi und Seal“, was übrigens nur einer von vielen Hits dieses Albums ist. Auch vor fäkalen Gedanken schrecken die Musiker nicht zurück, egal ob die davon träumen, einmal ne´ Kackwurst zu sein oder der Ex-Freundin aus tiefstem Herzen und voller Überzeugung in die Auflaufform scheißen. Doch die MONSTERS OF LIEDERMACHING können nicht nur fäkal, die können auch poetisch, die können laut, die können leise, ja die können einfach alles, alles zwischen GERHARD SCHÖNE und den ÄRZTEN unplugged.

Am meisten sagen mir natürlich die bissigen und zügigen Stücke zu, aber mit einigen langsameren Songs im Gepäck kann nachher keine/r sagen, es wäre nicht für jede/n etwas dabei gewesen. Es ist eine völlig sympathische, ich sag mal Anarcho-Comedy, mit der dieses Six-Pack zu begeistern weiß. Ich komm da nicht nur gut mit klar, sondern fühle mich auch bestens unterhalten. Steff

www.monstersofliedermaching.de