REVILERS / BULLDOZER – ALWAYS MAKING FRIENDS

REVILERS / BULLDOZER – ALWAYS MAKING FRIENDS
(Contra Records / Common People Records)

Split EP, mit der die Bands REVILERS und BULLDOZER ihre freundschaftlichen Verhältnisse unterstreichen. Pro Bands gibt’s 2 Songs zu hören und mit welcher Seite man anfängt, bleibt natürlich jedem selbst überlassen, denn bei so was bedarf es keiner A und B Seite.

Da der Name der REVILERS links oben auf dem Cover steht, also als erstes, beginne ich mit den Jungs aus Boston. Es ist nicht der typische Bostonpunk, wie man ihn vielleicht gleich mit der Stadt in Verbindung bringt. Streetpunk ja, aber mehr in Richtung Old School und dieser Eindruck wird natürlich durch den Klang einer Platte noch schön verstärkt. 2 eingängige Songs auf gutem Niveau mit guter Gitarrenarbeit.
Nicht ganz so gut gefallen mir BULLDOZER aus Barcelona, also jetzt im direkten Vergleich mit den REVILERS. Da hätte ich allein schon wegen des Bandnamens was Powervolleres erwartet. Die Mucke an sich ist gar nicht mal so übel, Streetpunk mit leichter Rock´n´Roll Kante, aber irgendwie versucht es der Sänger, gerade im ersten Song, mit zuviel Schönsingerei. Nicht das er das nicht könnte, aber für mich harmoniert es nicht so gut mit der vorgetragenen Musik. Das könnte ruhig ne´ kleine Spur deftiger und angepisster kommen.

Ne´ Single allein mit den REVILERS wäre mir deshalb lieber gewesen, aber Punkrock ist nun mal kein Wunschkonzert und gute Freunde soll man auch nicht trennen. Die Platte ist in drei verschiedenen Farben wählbar. Mir liegt sie in Rot vor, zusätzlich leicht weiß gesprenkelt. Macht optisch was her. Spike

www.myspace.com/revilers
www.myspace.com/bulldozerbcn