MARCHING ORDERS – NATION OF GHOSTS

MARCHING ORDERS – NATION OF GHOSTS
(Longshot Music / Contra Records)

Den Jungs aus Melbourne scheinen die Ideen nicht auszugehen. Wenn mich mein Zeitempfinden nicht täuscht, dürfte es noch kein Jahr her sein, als mit “Days gone by“ der erste Longplayer erschien. Jetzt also bloß nicht das neue Material sammeln, sondern gleich wieder unter die hungrige Meute werfen. In diesem Fall eine gute Entscheidung.

MARCHING ORDERS bleiben sich absolut treu und knüpfen nahtlos an ihre vorangegangenen Songs an, will heißen, es gibt ein gutes und großes Stück Punkrock mit Oi! Kante, gelegentlich sogar mit einem Schuss Rock´n´Roll, den Blick dabei immer auf ´77 gerichtet und den leichten Akzent stets auf den Lippen. Das was die Australier hier fabrizieren, taucht sogar noch etwas direkter in die Ohren ein, als es ohnehin schon tat. Die verspielte Sologitarre setzt noch genauer Akzente und somit den 4 Songs dieser 7“ eine prägnante Krone auf. Das gleichnamige “Nation of Ghosts“ ist der Überhit schlechthin und auch die anderen 3 Kracher “To This Day“, “Epidemic“ und “Stuck in a Rut“ sind für meinen Plattenspieler jetzt schon Gassenhauer.

Beim Gesang könnte man eindeutig Parallelen zu ATTILA THE STOCKBROKER ziehen, aber Parallelen hin, Vergleiche her. Fakt ist, dass diese Band sich die Hits, wie der gewiefte Kartenspieler seine Karten, aus den Ärmeln schüttelt und das ihre Energie noch lange nicht aufgebraucht ist. Das Teil ist auf 600 Exemplare limitiert, ist in 3 diversen Farbvarianten erhältlich und das Cover kommt in Hochglanz. Steff

www.myspace.com/marchingorders