THANHEISER – SUPERGAU

THANHEISER – SUPERGAU
(Subdominante Tonträger)

Auch von der Schwarzwälder Melodic-Deutschpunk-Combo THANHEISER hat es lange keine Veröffentlichung mehr gegeben. Geschlagene fünf Jahre hat man gebraucht um das mittlerweile  dritte Studioalbum auf den Markt zu schmeißen. Allerdings befinden sich – als Schmankerl so zu sagen – auch vier Live-Trax auf dieser Scheibe. Nachdem die letzte CD bei NixGut erschien, hat man bei dieser Produktion wieder alles selbst in die Hand genommen und das Teil auf dem bandeigenen Label veröffentlicht.

Aber nun zur Platte. Zuerst fällt auf, dass die Platte wirklich sehr professionell produziert und der Sound dabei absolut perfekt ist. Man spielt auch ein wenig mit elektronischen Effekten, die aber im rocktechnisch üblichen Rahmen liegen. Man wagt auch die Abwechslung und bringt Metal- und SKA-Elemente, inklusive Soli & Bläsereinsätzen, mit in die Songs ein. Auf Geknüppel und Gegröhle wartet man hier allerdings vergebens. Die Platte ist dagegen sehr rockig und abwechslungsreich ausgefallen und hat trotz einiger poppiger bzw. mainstreamlastiger Passagen immer noch genügend Druck. Nebenbei beherrschen die THANHEISER ihre Instrumente auch ganz gut und man merkt der Band die Spielfreude an. Da zwischen den Songs immer kurze Schwarzwald-O-Töne (mal was anderes wie die sonst üblichen Film-Zitate) zu hören sind, reduziert sich angesichts der Live-Songs die Anzahl der neuen Lieder auf lediglich 8 Stück, die allerdings eine Spielzeit von über einer halben Stunde aufweisen können. Ach ja, textlich bewegt man sich auch nicht unbedingt an der Oberfläche. Auch wenn die Aussagen recht deutlich und allesamt gesellschaftskritisch sind, sind von THANHEISER keine Parolen zu erwarten. Man verpackt die Themen dagegen in persönliche und nachdenkliche Texte. Das kämpferische Element geht dabei aber trotzdem nicht verloren. Danach gibt es die bereits erwähnten 4 Live-Songs, jeweils zwei von den Vorgängeralben. Diese sind ebenso hörenswert und in mehr als annehmbarer Qualität auf die Scheibe gebrannt.

Ich glaube nicht, dass die Scheibe in der Schraddel- oder Ficken-Saufen-Oi!- Fraktion großen Anklang finden wird. Dafür ist sie einfach zu rockig, zu vielschichtig und in musikalischer Hinsicht gesellschaftlich zu akzeptabel. Dadurch wird ihr wohl von dieser Seite her auch ein gewisses Maß an Mainstream unterstellt werden können. Trotzdem sollte sich auch der Asi-Punk mal dieser CD öffnen, denn hier finden sich ein paar wirklich tolle, fett produzierte Deutsch-(Hard)Rock-Punk-Songs wieder, die ohne kommerziellen Anspruch guten Gewissens konsumiert werden können. Ich bin jedenfalls positiv überrascht! Mirko

www.thanheiser.net