MAY THE FORCE BE WITH YOU – THE FLOOD

MAY THE FORCE BE WITH YOU – THE FLOOD
(Horror Business Records)

Was für ein Gewitter! Wenn man Aggressionen über die Musik abbauen kann, dann hat sich bei MAY THE FORCE BE WITH YOU so einiges aufgestaut. Das erste Full-Length Album der Ruhrpott Combo gleicht 11 Plastersteinen, die durch 11 Fensterscheiben fliegen. Krawumm! Und du stehst erstmal erstaunt da und kriegst den Mund nicht mehr zu.

Es ist harte Kost, mit der dich MAY THE FORCE BE WITH YOU konfrontieren. Metalcore, übelst schnell und brutal, verpackt in eine moderne und richtig fette Produktion. Die Doublebass lässt den Boden unter deinen Füßen erbeben, die Gitarren stellen jegliche aufheulende Sirenen ganz weit in den Schatten und der Sänger strapaziert seine Stimmbänder bis zum Äußersten. Obwohl man das Ganze mit dem Stempel “Extrem brutal“ versehen kann, fällt die Band nicht in die typische “Hau drauf“ Sparte, denn die Musiker spielen nahezu perfekt und punktgenau, was selbst mich, der ich mich nicht unbedingt als Metalcore Hörer bezeichnen würde, an die Anlage fesselt.

Wenn ich an dieser Stelle mal ein wenig Namedropping betreiben darf, würden mir keine Geringeren als AS I LAY DYING einfallen. Es geht stark in Richtung dieser kalifornischen Band und musikalisch ist das eine Liga. Auch wenn es vielleicht nicht gerade eine Musikrichtung zum Entspannen oder Mitsingen ist, man hört, dass hier exzellente Musiker am Werk sind, die ihre Instrumente zu bedienen wissen. Und wenn man den Nachbarn musikalisch mal Kontra bieten muss, hat man hiermit gleich eine effektive und passende Antwort parat. Steff

www.myspace.com/diemacht