INSIDE JOB – BRAINDAMAGE

INSIDE JOB – BRAINDAMAGE
(Break the Silence Records)

Break the Silence Records sind ja bekanntlich Heimat für die Kapellen, die noch ordentlich Wut im Wanst haben, die angepisst sind, überzeugt unangepasst und die ihren Frust in der Musik abladen, die dann deshalb, je nach Frustabbau, die entsprechende Härte und Schnelligkeit besitzt.

INSIDE JOB aus Hamburg passen genau in diese Kategorie von Bands. Immer Vollgas, immer schön rotzig und immer hinterfragend. Dem Kopf, der kurz vorm Platzen ist, Luft verschaffen, Musik als Ventil um Druck abzubauen. Man kann es umschreiben wie man will, aber INSIDE JOB nehmen halt lieber die Brechstange zum öffnen der Tür, nicht die Schlüssel.

“Braindamage“, “Problems“, “Trust“, “I Hate Vikings“, so die Playlist dieser 7“, die mit Textblatt kommt und in einer Auflage von 500 Exemplaren unter den pogenden Mob gewirbelt wird. Wer auf POISON IDEA und Konsorten steht, wem die dreckige Old School lieber ist, als der moderne und gepflegte Neubau, der sollte hiermit gut bedient werden. Steff

www.myspace.com/insidejobhh