WASTED YOUTH – STAY FREE

WASTED YOUTH – STAY FREE
(Diffidati Records)

WASTED YOUTH stammen aus Schwäbisch Gmünd und sind nicht zu verwechseln mit der US-amerikanischen HC-Band gleichen Namens. Mit ‘Stay Free’ kommt nun die erste CD der noch relativ jungen schwäbischen Band auf den Markt.

Inklusive des Intros bieten WASTED YOUTH dem geneigten Zuhörer 15 kämpferische Songs, die – mit Ausnahme zweier großteils deutschsprachiger Songs – in englischer Sprache dargeboten werden. Nach dem kurzen Intro geht’s dann gleich mit der Band-Hymne los. Danach werden die Jungs zunehmend politischer und wettern gegen Ungerechtigkeiten und das System. Es ist aber auch schon an der Solidaritätsbekundung mit inhaftierten Antifas, die im Cover abgedruckt ist, zu erkennen, dass hier Antifaschismus und Engagement groß geschrieben wird. Die Forderung nach ‘Freiheit aller politischen Gefangenen’ find ich persönlich allerdings immer etwas fragwürdig. Denn müsste man dann nicht auch alle Faschisten, Diktatoren und andere unliebsamen Personen entlassen? Aber das ist Stoff für ‘ne Grundsatzdiskussion. Neben den politischen gibt es aber auch ein paar persönliche Songs. Leider findet sich aber auch auf diesem Debüt zwar solides, aber nichts wirklich neues und ich bekomme ab und an so ein Deja vu-Gefühl. Selbiges Gefühl auch bei der Mucke. Ein bisschen CASUALTIES, etwas KRUM BUMS und manchmal erstaunlicherweise auch etwas WÄRTERS SCHLECHTE. Ein paar kleine Hits wie z.B. der Opener finden sich aber schon auf der Scheibe, manches wirkt dagegen etwas abgekupfert.

Leider ist der Sound etwas dumpf, so dass die eigentlich aggressiven Songs etwas an Härte einbüßen. Ganz cool finde ich aber die Rap-Einlagen bei ‘Hated Crew’ und ‘Crew is family’, die etwas Abwechslungen bringen und wirklich gut in die Songs reinpassen. Nach kurzer Wartezeit kann man sich am Ende dann noch an einem trashigen Bonus-Track laben. Insgesamt eine HC-Streetpunk CD knapp über dem Durchschnitt, der etwas die Eigenständigkeit fehlt, die aber schön nach vorne abgeht. Mirko

www.myspace.com/wastedyouthsghc

PS: Auch der WASTED YOUTH möchte ich gerne den Tipp geben, bis zum nächsten Album partiell etwas an der englischen Aussprache zu feilen.