THE RAW DEALS – RAW SOCIETY

THE RAW DEALS – RAW SOCIETY
(Failure Records)

Aus Karlsfeld, an der North-West-Coast Münchens gelegen, kommen THE RAW DEALS, die mit „Raw Society“ ihre zweite Veröffentlichung in den Circle Pit werfen, auf das sie sich drehen möge. 11 Tracks in feinster Hardcore Manier werden auf die Bretter gelegt. “Now it´s time for us to raise our voice as in these songs.”

THE RAW DEALS gehören zwar zur modernen Generation von Hardcore-Bands, orientieren sich aber klar an den alten HC-Veteranen. Da schimmert ein ganz wenig GORILLA BISCUITS durch und auch ein wenig ältere AGNOSTIC FRONT (weitab von ihren Metal-lastigen Zeiten) meine ich heraus zu hören. Durch die gute Produktion fließt automatisch etwas New School mit ein, aber als Ganzes gehört, wirkt es schön Old School. Der Sound kennt nur die Richtung – nach vorne – und da man der Wut musikalisch freien Lauf lässt, bekommt man auch grimmige und wütende Tracks serviert, nicht auf dem Silbertablett, sondern mitten ins Fressbrett.

„Resolution“, „Scene Preacher“ und „Dialog“ haben sich auch gleich mal direkt unter die Schädeldecke gefräst und machen nicht den geringsten Anschein, dass sie von dort in nächster Zeit wieder verschwinden wollen. Guter und authentischer Hardcore muss nicht immer aus den Staaten kommen. Er klingt im Falle von THE RAW DEALS zwar extrem amerikanisch, ist aber eben von Münchens North-West-Coast, Karlsfeld-City. Spike

www.myspace.com/therawdeals