SMILE AND BURN – FLIGHT ATTEMPT OF THE KIWI

SMILE AND BURN – FLIGHT ATTEMPT OF THE KIWI
(Fond Of Life Records)

SMILE AND BURN aus Berlin starten mit „Flight Attempt of the Kiwi“ ihren ersten Flugversuch. Zumindest den ersten unter diesem Namen, denn was man hier zu hören bekommt, klingt recht professionell, so dass die Vermutung nahe liegt, das die Musiker keine Unerfahrenen sind und ihre Instrumente nicht erst seit gestern bedienen.

Elf Stücke sind es geworden, bzw. haben es auf dieses Debütalbum geschafft und die setzten voll und ganz auf Melodien, die sich gefälligst schnell und unkompliziert direkt in den Öhrchen festsetzen sollen. Da mag bei einigen funktionieren, bei anderen wiederum nicht, und ich bin gerade so in der „lala“-Stimmung. Pop/Melodic Punk zwischen LAGWAGON, GOOD CHARLOTTE und H2O und ein Kaliber, was sich vom spielerischen Können her nicht die Bohne hinter diesen Bands verstecken muss. Gelegentliche Tempowechsel sorgen für Abwechselung und die Chöre kommen fett und mit einer ordentlichen Portion Hall.

Trotzdem hält sich meine Begeisterung im Rahmen, denn als meine Tasse Tee würde ich das nicht bezeichnen. Leichte Kost, gut verdaulich und ein bisschen nach Mainstreampunkrock klingend. Vielleicht ist das ja ein Mitgrund, dass diese Platte und ich nicht den direkten Draht zueinander finden, vielleicht aber auch nicht. Keineswegs unvorstellbar, dass diese Band irgendwann mal groß rauskommt. Spike

www.myspace.com/smileandburnpunk