ZORNICH – ZORNIGE ALTE MÄNNER

ZORNICH – ZORNIGE ALTE MÄNNER
(Hellbunny Recordz)

Wenn ich den Namen ZORNICH höre, muß ich immer an die alte Trierer/Schweicher Deutschpunklegende DIE ZORNIGEN WALDARBEITER denken. Suggeriert der Bandname auch genau dieses, nämlich das hier eine der vielgescholtenen Hauruck-Deutschpunkbands am Start ist, haben ZORNICH genau damit relativ wenig am Hut.

Im Gegenteil. Teils deutsch, teils englisch gesungen, geht’s hier sehr abwechslungsreich zur Sache! Oftmals klingt das ganze sehr, man höre und staune, Motörheadig, was die Melodien und den Gesang angeht, vor allem, klar, bei den englischen Stücken. Ein anderes Mal gibt’s dann recht balladiges Geklimper, gepaart mit Metalgitarren und SLIME-mäßigen Holla-Di-Bolla Schlagzeug-Läufen. Klingt komisch? Ist aber so! Der Drummer ist ein ziemliches Tier. Nix mit blossem Uffta Uffta. Was mich ein wenig stört, ist der sparsame Umgang mit Akkorden. Die Riffs spielen sich oft auf nur 2, maximal 3 Grundtönen ab, was die Sache von der Mucke her etwas unmelodisch werden lässt. Dank dem vielseitigen Einsatz der Instrumente klingt´s aber nie langweilig! Textlich geht’s sowohl um Standart-Themen (Arbeit, Keulen und Schuften so ein Scheiß…), Persönliches mit einem Hauch Größenwahn (…doch in der dunklen Stunde, wird ZORNICH bei dir sein…), um Stammtischpropheten und natürlich: St.Pauliiiiiiiiiiiiii! Die englischen Texte zu übersetzen, hab ich uns allen erspart, sonst wird’s meistens peinlich, hehe.

Alles in allem also ein Scheibe, bei der man nix verkehrt machen kann! Die Jungs stehen voll dahinter würde ich behaupten! Eins noch, auch die Jungs von ZORNICH sind nicht mehr bei Nix Gut, wo sie meines Wissens schon Alben raus gebracht haben. Dieses Album läuft über Hellbunny Recordz. Amen. Chris de Barg

www.zornich.info