LAZY BASTARDS – TOGETHER TILL THE END

LAZY BASTARDS – TOGETHER TILL THE END
(Sunny Bastards)

Landshut war meines Wissens in der Vergangenheit höchstens für Eishockey bekannt und selbst da gab´s für den dort beheimateten Verein schon mal bessere Zeiten. Gute Zeiten könnten jetzt erstmal einer anderen Truppe aus der südbayrischen Provinz bevorstehen, aber die macht Musik und spielt kein Eishockey und hört auf den Namen LAZY BASTARDS. „Together till the End“ ist das Erstlingswerk und eine erste CD ist für eine Band ja immer was ganz besonderes. Dazu haben die Jungs noch einen Deal mit Sunny Bastards, also scheint es gerade alles ganz gut zu laufen für die 5 LAZY BASTARDS.

Der vor mir liegende Tonträger enthält 7 Stücke und trägt deshalb natürlich die Bezeichnung Mini-CD. Und diese beginnt erstmal mit einem einschläfernden Intro, welche mich auffordert, mir unbedingt neuen Kaffee nachzuschenken. Glücklicherweise münden die Eingangsmelodien aber schnell im ersten Song, welcher mir die Augen wieder aufreißt und mir auf seine Art und Weise vermittelt, dass ich mir den Kaffee schenken kann. Street Punk´n´Roll, angereichert mit ein wenig Oi!, ziemlich hymnisch vorgetragen und mit anständigen Chören im Rücken – dass gibt’s auf die Lauschlappen.

Für ein Debüt klingt das ziemlich routiniert, auch wenn es an manchen Stellen noch leicht holpert, aber das macht die ganze Scheibe sogar noch sympathischer. Alte SWINGIN´ UTTERS oder auch THE NEGATIVES könnte man, wenn man wollte, als Vergleich heranziehen. Zumindest geht’s in eine ähnliche Richtung. Ich finde dieses Teil, bis auf das Intro wohlgemerkt, sehr gelungen. Die anderen 6 Songs halten nämlich durchgehend ein gutes Niveau und “Sad Story“ würde ich hier mal als Anspieltipp vermerken. Spike

www.myspace.com/lazybastardscrew