THE OFFENDERS – ACTION REACTION

THE OFFENDERS – ACTION REACTION
(Mad Butcher Records)

Im Internetzeitalter, wo man nur zwischen den Blogs zu wählen braucht, aus dem man sich ein beliebiges Album runtersaugt, spricht es für eine Band, wenn ihr Album nachgepresst wird, denn das Wort “Nachpressung“ wird wahrscheinlich schon in einigen Jahren aus dem Wortschatz verschwunden sein. Hier haben wir es mit dem zweiten Album der italienischen Reggae-Hooligans von 2009 zu tun, welches nicht nur erneut vervielfältigt, sondern auch noch mit einem neuen Mix versehen wurde.

2Tone/Reggae/Ska mit ein wenig Punkrock, erfrischend und sauber vorgetragen, weil man in der Schule, in der THE SPECIALS oder MADNESS Lehrer waren, gut aufgepasst hat. Im Offbeat Takt, unterstürzt von einer Orgel, deren Tasten kurz vorm Glühen sind, tanzt sich das Quartett, dem man nicht anhört, dass es tatsächlich ein Quartett ist, da man noch mehrere Musiker hinter dem Sound der OFFENDERS vermutet, durch 12 coole und lässige Hits. Das sind, mal abgesehen vom moderneren Klanggewand, schon fast die Achtziger mein Freund und lässt die Herzen der Genrefreunde garantiert höher schlagen. Ich würde jetzt gerne mit dem Motorroller runter an den Strand, aber leider kann ich dieses Wunschdenken, welches durch THE OFFENDERS vermittelt wurde, nicht umsetzten, da ich weder in Besitz eines Motorrollers bin, noch einen Strand vor der Tür habe. Ich strande höchstens mal vor meiner eigenen Tür, aber das aus anderen Gründen.

Wer hier was Schlechtes finden möchte, der müsste schon die Nadel im Heuhaufen suchen oder sich mit dieser Musikrichtung komplett nicht anfreunden können. Was anderes kann man schon fast nicht gelten lassen, und da ich im vergangenen Sommer ein Konzert von THE OFFENDERS besucht habe, kann ich bei der Energie, die dort ausgestrahlt wurde, sowieso nichts anderes gelten lassen. Steff

www.myspace.com/theoffendersit