PLASTIC BOMB # 72

Eigentlich bespricht man ja keine Sachen, die man sich selbst beim Zeitungsfritzen gekauft hat. Aber bei dieser Ausgabe aus Duisburgs Druckereien war bereits bei einem kurzen Blick aufs Cover klar, dass diese Ausgabe das beste ist, was die Jungs und Mädels in den letzten Jahren fabriziert haben. Und damit meine ich nicht (nur) das schmucke Coverbild von S.O. von RIOT BRIGADE, sondern den Wahnsinnsinhalt. Ein Knaller jagd den nächsten.

Aber mal chronologisch: Micha bezieht sich in seinem Vorwort auf das auch bei uns Uglies heiß diskutierte Thema Reviews und wird mit seiner Meinung wohl hier und da anecken, was er aber sicher beabsichtigt hat. Und das, wo ausgerechnet diese Ausgabe keine Führerecke hat. Mit Ullah stellt sich ein “Neuer” vor, der auch gleich eine eigene Rubrik bekommt und in seinem “Punkrock Tribunal” zukünftig Deutschpunkbands mit Fragen löchert.
Absolut notwendig war in meinen Augen langsam mal ein Interview mit Dirk, Sänger der Punkrockleeeegeeende SLIME, was er auch gut gemeistert hat. Ich werd mir die Band trotzdem nich angucken. Gefolgt von einem Interview mit BAD RELIGION, die ich schon immer öde fand und die mir auch hier vorkommen, als wären sie in einer anderen Punkwelt unterwegs als ich. Bohrende Fragen und ausweichende Antworten gibts beim Inti mit USELESS-Mastermind Rene, danach wird Thorsten von FIENDFORCE bzw. THE OTHER befragt, wobei mich weder Horrorpunk noch Details über die Pornoindustrie interessieren, also weitergeblättert. Dann folgt ein sehr cooles Interview mit RIOT BRIGADE, einer durchweg sympathische Schwabentruppe. Chris Scholz ist sowieso ein Genie und seine Kolumne trifft voll ins Schwarze.

Der Bericht vom Punk Illegal erzeugt bei mir den Wunsch, dieses Jahr mehr Festivals mitgenommen zu haben. Das Interview mit ANTITAINMENT bestärkt mich in dem Glauben, dass die Band total überbewertet ist und nervt wie Sau. Dass dann aber die RESTARTS zu Wort kommen, hebt meine Stimmung wieder. Neben dem ganzen Muckefuck gibts dann noch mal einige Infotipps wo man sich am besten über die Zeit zwischen 1933 und 1945 Infos herbesorgt. Gute Idee. Ein unvermeidliches KOTZREIZ Interview, mich nervt dies ganze rumgehype ja nur noch, obwohl ich die Anfangs ziemlich geil fand. Dann noch Interviews mit ANGRY SAMOANS und OPRESSED und den großartigen FRANZ WITTICH. Damit wären wir auch durch mit dem Interviewmarathon aus dem Hause PB. Absolut erwähnenswert ist allerdings die Putzepunkecke, geile Idee.

Was zu bemängeln ich mich jetzt einfach mal traue ist, dass man manchmal echt nur schwer entziffern kann, was da so steht, und außerdem ist diese Öko-Pergament-Scheisse totaler Mist, das hält von 12 bis Mittags, der Kram fiddelt viel zu schnell auseinander und ist somit garantiert nicht WG-Klo tauglich. Ansonsten: geile Scheisse! Tammo

www.plastic-bomb.de