DIE ARBEITSLOSEN BAUARBEITER – LIVE IM SO36 BERLIN

DIE ARBEITSLOSEN BAUARBEITER – LIVE IM SO36 BERLIN
(Puke Music)

Seit mittlerweile 12 Jahren gibt es nun DIE ARBEITSLOSEN BAUARBEITER aus Chemnitz. Außer einem Demo wurden bereits 4 Studioalben und eine Maxi-CD veröffentlicht. Ach ja, zwei Live-CDs gibt es bereits auch schon, weswegen ich mich doch erst mal gefragt habe, warum denn nun schon wieder ein Live-Album erscheinen muss. Die Band begründet das mit der Energie, die Live einfach besser eingefangen werden kann – und natürlich die Atmosphäre. Gut, dann könnte man ja nur Live-Scheiben raus bringen!

Nichtsdestotrotz will ich das Teil mal vorstellen: 18 Tracks befinden sich auf der Live-Scheibe, wobei sich hier auch drei passende Coverversionen von DIE TOTEN HOSEN, BLUR und J.B.O. wieder finden. Aber ein paar eingestreute Covers finde ich persönlich auch immer ganz auflockernd. Ansonsten bieten die Bauarbeiter einen Querschnitt durch ihre letzten drei Alben. Leider ist vom Debüt-Album kein Lied mit dabei. Ach ja, wer den Sound der Bauarbeiter nicht kennt, kann sich an neben oben genannten, gecoverten Bands, vielleicht an DIE SIFFER, STEAKOUT oder TERRORGRUPPE orientieren. Die Stimmung im Saal kommt eigentlich ganz gut rüber, und diese scheint auch gut gewesen zu sein. Der Sound ist zu Beginn etwas krachig, aber nach den ersten beiden Songs hat der Mischer dann auch den richtigen Mix gefunden, so dass im Laufe der Aufnahme schon einiges an Power rüber kommt. Etwas posig finde ich allerdings die Ansagen und die Publikums-Animationen, die mich etwas an DIE ÄRZTE und noch viel mehr an DIE LEEREN VERSPRECHUNGEN erinnern. DIE ARBEITSLOSEN BAUARBEITER bieten jedenfalls einen energiegeladenen Auftritt, dem man die Euphorie des Trios anmerkt. Da ich die beiden anderen Live-CDs nicht kenne, will ich dies auch nicht, denn diese reicht völlig aus!

Wer die CD dann noch in seinen Rechner schiebt, wird feststellen, dass sich noch 3 Clips dieses Konzertes als Flash-Video in durchschnittlicher Bild-, aber guter Soundqualität darauf befinden. Einer der Clips ist übrigens zurzeit auf der Startseite der Bauarbeiter zu finden. Mirko

www.diearbeitslosenbauarbeiter.de