COMEBACK KID – SYMPTOMS + CURSES

COMEBACK KID – SYMPTOMS + CURSES
(Victory Records)

Aha, so hören sich COMEBACK KID also heute an? Ich habe diese Band nach dem zweiten Album ja völlig aus den Augen verloren. Damals hatten sie mit “Wake The Dead“ das Hardcore-Album des Jahres abgeliefert und ab diesem Zeitpunkt ging es auf der Karriereleiter steil nach oben. Nun touren sie mit den ganz Großen des Genres, was natürlich auch die Erwartungen an diese Band erhöht.

“Symptoms + Curses“ ist brachial und für eine Hardcorescheibe gar nicht mal so unmelodisch. Es wird sich ordentlich die Seele aus dem Leib geschrieen und die Produktion ist fett und sauber. Man möchte fast meinen, ein wenig zu sauber und modern, denn die alte Schule kommt hier eindeutig zu kurz. Im Gegensatz zum letzten, mir bekannten Album, haben sich COMEBACK KID schon weiterentwickelt und sind demzufolge auch den Weg des Perfektionismus weiter gegangen, haben aber irgendwie auch ein Stück von ihrem unbekümmerten und anfangs sympathisch naiven Style eingebüßt. Klar, es gibt treibende, schön anzuhörende Gitarren und nette Singalongs, aber das allein macht noch keine Hits, und von denen finde ich hier einfach zu wenig vor.

Mag sein, dass dieses Teil einige zusätzliche Runden drehen muss, um sich entfalten zu können, aber auch nach genauerem Lauschen, kann ich mit „G.M. Vincent & I“ nur einen wirklichen Hit herausfiltern. Diesen kann man sogar getrost als Überhit umschreiben, ist aber leider der einzige seiner Art. Ich will nicht sagen, dass der Rest schlecht ist, aber trotz geballter Power fehlt mir hier irgendetwas. Nämlich genau das, was mir bei “Wake The Dead“ nicht gefehlt hat, weswegen ich anhand dieser Gegenüberstellung zu dem Entschluss komme, hier zwar ein hörbares Album vorliegen zu haben, aber eben auch kein besonderes, welches ich jetzt als überdurchschnittlich bezeichnen würde. Für COMEBACK KID Fans gewiss ein Muss, aber ich nehme dann doch lieber mit meinen AGNOSTIC FRONT Platten vorlieb. Die sind vielleicht nicht miteinander vergleichbar, aber die können mich einfach mehr in Wallung bringen. Spike

www.myspace.com/comebackkid