SHANG-A-LANG – COLLECTION

SHANG-A-LANG – COLLECTION
(Silver Sprocket Bicycle Club)

Einige Minuten Sprachlosigkeit in Form fehlender Gedanken, die ich an dieser Stelle eigentlich zu Papier bringen wollte, liegen nach dem ersten Durchlauf dieser CD gerade hinter mir. Das ist schon recht harter Stuff, den SHANG-A-LANG mit ihrer “Compilation“ auf den Musikmarkt werfen.

Zwar als Pop-Punk angekündigt, doch würde ich es passender als Schrammel Punk oder meinetwegen auch als poppigen Schrammel Punk bezeichnen, aber dann bitte mit dem Zusatz – “mit einem leichten Touch Garage“. Die Gitarren hören sich oft an wie eine, sind aber wohl zwei, dazu ein Vocalist, der seine Stimmbänder nicht unbedingt rücksichtsvoll behandelt und gerne vergisst, dass er ja gar nicht in einer Screamo Band singt. Klingt ein bisschen danach, als wäre es am Stück eingespielt worden, auf jeden Fall ohne großen Aufriss. Wohl nach dem Motto: Alle an die Instrumente und drauf los gespielt. Wenn´s passt, dann passt es, wenn nicht, dann gibt’s für den Aufnahmeleiter halt noch ne´ zweite Version zum Vergleich.

Wer kein Problem mit minimalistischem Garage Pop-Punk und leicht depressiven Texten hat, wer vielleicht auf den Sound von DARLINGTON oder HOT WATER MUSIC steht, nur halt ein wenig schrammeliger, der könnte hiermit gut bedient sein. Steff

P.S.: Ich hab übrigens gerade mal in den MySpace Player der Band gehört. Die neueren Stücke hören sich im Vergleich zu dieser “Collection“ schon etwas anders an.

www.myspace.com/shangalangdude