SATURDAY´S HEROES – SET TO SAIL

SATURDAY´S HEROES – SET TO SAIL
(Bandworm Records)

Schweden ist nicht nur für günstige Möbelketten oder gute Kindermärchen bekannt, sondern auch für seine musikalischen Talente. Manch einer wird da sicherlich sofort an ABBA oder ROXETTE denken. Große Hits hatten die beiden wohl bekanntesten schwedischen Popbands reihenweise und doch denke ich, meiner musikalischen Vorlieben wegen, bei Schweden mehr an die BOMBSHELL ROCKS, THE NEGATIVES, ASTA KASK oder auch an die BACKYARD BABIES.

Die Reihe der Bands, die sich auch außerhalb des Landes eine beachtliche Zuhörerschaft erspielt haben, kann vorausschauend betrachtet mal wieder um einen Namen erweitert werden. SATURDAY´S HEROES heißt diese neue und viel versprechende Combo aus Südschweden, deren Spezialität Singalong-Hymen sind und deren Album vor lauter Hits regelrecht aus den Nähten platzt, weil nämlich jeder Song ein Hit ist. Doch nicht nur das, dieser junge Haufen, der erst vor zwei Jahren als reine Coverband gestartet ist, hört sich dabei auch noch so routiniert an, als hätte er ein Leben lang nichts anders außer Streetpunk gemacht. Fast schon unverschämt, abgebrüht und frech, wie hier mit dem ersten Longplayer mal eben an die Tür zum Streetpunkoberhaus geklopft wird. Aufgrund des Potentials, vor dem die Band regelrecht strotzt, würde ich fast schon sagen, dass “Set to sail“ sich mit einigen Werken der U.S. BOMBS oder mit den älteren DROPKICK MURPHYS Alben auf Augenhöhe befindet und allein dieser Vergleich, deutet ja schon auf das spielerische Können, bzw. die Klasse der Musiker hin.

Ein starkes und eindrucksvolles Album einer (noch) recht unbekannten Band, die aber wohl ne´ große Hausnummer werden wird und mit dieser Visitenkarte den direkten Weg dahin eingeschlagen hat. Steff

www.myspace.com/saturdaysheroesswe