JAMIE CLARKE`S PERFECT – FUCKING FOLKABILLIE ROCK

JAMIE CLARKE`S PERFECT – FUCKING FOLKABILLIE ROCK
(Wolverine Records)

Anfangs stellt sich mir erstmal die Frage, ob JAMIE CLARKE`S PERFECT schon immer so hießen? Musizierte die Band nicht ursprünglich nur unter dem Namen PERFECT? Oder gibt es mittlerweile noch eine zweite Band mit gleichem Namen und Jamie Clarke will deutlich klar machen, dass das hier seine PERFECT sind? Egal, wird schon alles seine Gründe haben!

Jamie Clarke ist kein geringerer als der ehemalige Gitarrist der POGUES, der nach seinen Diensten in der legendären Folk-Punk Band eine eigene, nämlich PERFECT gründete und sich seitdem mit seinen Jungs regelrecht den Arsch abspielt. Das Geheimrezept scheint klar – vermische eigene Nummern mit altbewährten und Altbewährtes steht in diesem Falle für überarbeitete POGUES Songs, denen JAMIE CLARKE`S PERFECT ein aufgefrischtes Gesicht verleiht. Wie der Albumtitel schon andeutet, fließt nicht nur Folk, sondern auch eine Portion Rockabilly in den Sound der Londoner mit ein. Diese aber so dezent, dass sich die Band nie von den klassischen Folk Wurzeln entfernt oder Gefahr läuft, den ursprünglichen Sound mit aufgedrehten und bretternen Gitarren zu modernisieren.

Es klingt alles so, als wenn hier Leute an den Instrumenten sitzen, die sich auch damit auskennen. Die auf der anderen Seite aber schon so routiniert wirken, dass einige Parts unter dem Stern der Vorsehbarkeit stehen und die ganz großen Überraschungen deshalb aus bleiben. Das muss für die Hörer, die es möglichst unverfälscht mögen, natürlich nichts Negatives sein, aber so mancher würde sich beim Folk-A-Billie vielleicht noch etwas mehr “Billie“ wünschen, einen Kontrabass als großen Bruder von Mandoline und Banjo z.B.
Trotzdem – die Vorspeise in Gestalt dieser 5 Track MCD geht in Ordnung und ich bin auf den Hauptgang des Quartetts, also den sicherlich bald folgenden Longplayer gespannt. Spike

www.myspace.com/jamieclarkesperfectmusic