ASHERS – KILL YOUR MASTER

ASHERS – KILL YOUR MASTER
(Concrete Jungle Records)

Man, was hab ich mich auf das Album gefreut. Und dann hab ich auch noch das Glück, es besprechen zu dürfen! Na dann mal ran. ASHERS. Den Sänger Mark, der ja durch THE UNSEEN bekannt geworden ist, muss ich ja, denk ich, niemandem mehr vorstellen. Ein Typ mit ner supergeilen Stimme und einer beeindruckenden Ausstrahlung auf der Bühne.

Entsprechend dominiert der Gesang auch bei ASHERS das Geschehen. Wer allerdings hier einen UNSEEN-Klon erwartet, wird bald eines Besseren belehrt. Die Grundstimmung ist viel düsterer, alles wirkt verzerrter, aggressiver. Zwar bellen auch bei ASHERS die Backing Vocals im Refrain kurze Textpassagen dazwischen, wirken aber längst nicht so melodisch wie bei THE UNSEEN.

Fazit: komplett neue Band, gutes, abwechslungsreiches Album, geiler, düsterer Punksound, unbedingt mal anhören. Sind zum Beispiel auf dem Endless Summer Festival zu bestaunen. Tammo

www.myspace.com/asherstheband