OXXON – RADIO ZERO

OXXON – RADIO ZERO
(Eigenproduktion)

OXXON – Das sind drei Herren aus Stuttgart, die sich bereits im 15.ten Jahr ihrer Bandgeschichte befinden. Alte Hasen sozusagen und das ist auch deutlich herauszuhören. Nach diversen Demotapes ist das hier zwar erst die zweite richtige Veröffentlichung des schwäbischen Trios, aber die kann sich hören lassen. Ausgereifter und hymnischer Punkrock, bei dem man gut und gerne Parallelen zu den U.S. BOMBS oder THE GENERATORS ziehen kann. Bevorzugt im Midtempo gespielt, aber trotzdem mit der nötigen Portion Rotz versehen. Das komplette Album verfolgt dabei ein Konzept, nämlich das eines Radiosenders. Zwischen den Songs gibt es deshalb immer wieder ein paar Ansagen zu hören. Das kann auf Dauer und bei regelmäßigem Hören vielleicht etwas nerven, muss es aber auch nicht unbedingt. Ich komm ganz gut damit klar, da diese Idee alles andere als alltäglich ist.

Das Einzige was es zu beanstanden gibt, sind die teilweise nur schwer leserlichen Texte im Booklet. Das klappt zwar mit viel Anstrengung, geht aber dafür ganz schön auf die Augen. Zum Glück braucht man aber zum Hören nur die Ohren und die kann man hier gerne mal riskieren. Das OXXON seit Bandgründung abseits der Plattenindustrie Arbeiten und bis heute alles in D.I.Y. Manier erledigen, macht sie zudem auch nicht unsympathischer. Gut vorstellbar, dass “Radio Zero“ der Band so etwas wie einen Durchbruch beschert. Man darf gespannt sein. Steff

www.oxxon.de