V.A. – AGGROPUNK VOL. 1

V.A. – AGGROPUNK VOL. 1
(Aggressive Punk Produktion)

Die erste Veröffentlichung aus dem Hause “Aggressive Punk Produktion“ (nicht zu verwechseln mit AGR “Aggressive Rockproduktion“), einem neuen Label, dass es sich zur Aufgabe machen möchte, den Deutschpunk wieder aufregend zu machen, weg von schlechten und anbiedernden Deutschrockbands, die Punk nur noch als Deckmantel verwenden um “zeitgemäß” rüberzukommen. Dafür packen einige Bands mit an, krempeln die Ärmel hoch und füllen die verfügbaren 80 Minuten fast bis zum Anschlag aus.

Zum Teil mit unveröffentlichten Songs oder aufgefrischten Versionen im Gepäck, begeistern vor allem die Bands, die noch ordentlich Wut im Bauch haben und die einem diese Wut auch ungeniert vor die Füße kotzen. RAWSIDE, POPPERKLOPPER, FAHNENFLUCHT, ALARMSIGNAL, FREI SCHNAUZE!, LOKUSBOMBER oder SS-KALIERT, um mal einige zu nennen. Auch die beiden genialen Songs über die Hauptstadt von KOTZREIZ und RADIO DEAD ONES sind Hits. MOITEREI hingegen hätten gerne auf das Sauflied verzichten und ein anderes wählen können, OHL – na ja, auch RANTANPLAN oder DIE SKEPTIKER haben sicherlich stärkere Stücke und BETONTOD werden mir irgendwie immer fremder. Mehr gibt’s aber auch nicht zu mosern und bis auf diese wenigen Ausnahmen kann man von einem gelungenen Einstandssampler sprechen, der neben einigen großen Bandnamen auch dem Nachwuchs eine Plattform bietet.

“Aggressive Punk Produktion“ möchten ein Gegengewicht gegen eine einschlafende Punkbewegung und die anhaltende Flut von antipolitischen Rockbands schaffen. Ob ihnen das gelingt wird sich zeigen, aber den richtigen Weg scheinen sie schon mal eingeschlagen zu haben. Spike

www.aggropunk.de