THE DROOGS – GRAINS OF MISERY

THE DROOGS – GRAINS OF MISERY
(Block Action Music)

Beim Bandnamen musste ich automatisch an Clockwork Orange denken, aber vom schweizerischen Punkrocktrio THE DROOGS heißt keiner Alex und nach Beethoven klingt es auch nicht, weshalb wir den Blick also schnell wieder weg vom englischen Kultfilm und ausschließlich auf die Punkrockband THE DROOGS legen.

2 Demo CD´s und einen komplettes Album haben die Jungs schon vorzuweisen und mit “Grains of Misery“ steht also nun das zweite Album für die Meute bereit. 14 Songs plus ein Intro füllen dieses aus und erinnern mich von Songwriting her total an GREEN DAY. Dieser Vergleich ist auch durchaus als Kompliment zu verstehen, denn ich zähle trotz Mainstream Vorwürfen nicht zu den GREEN DAY Kritikern, sondern kann den Haufen um Billie Joe Armstrong eigentlich ganz gut leiden und komme deshalb auch mit dem poppig angehauchten Punkrock des Trios aus Winterthur ganz gut klar. Allerdings soll jetzt nicht der Eindruck entstehen, als hätte man es hier mit einer Kopie zu tun, denn dafür sind THE DROOGS nämlich noch eine Spur rotziger und bringen wesentlich mehr Rock´n´Roll Elemente in ihre Musik mit ein.

Würde diese Band aus Amiland kommen, würde sie sicherlich schon in der Liga der Großen spielen. So bedarf es vielleicht noch etwas mehr Geduld, aber ich könnte mir gut vorstellen, dass sich THE DROOGS früher oder später auch auf der anderen Seite des großen Teichs Gehör verschaffen. Steff

www.thedroogs.ch