MET – EINMAL MIT PROFIS

MET – EINMAL MIT PROFIS
(MET-Records)

Obwohl ich schon beim ersten Durchlauf recht skeptisch war, gab ich dem Album eine zweite Chance. Leider zündete auch bei der Wiederholung nichts. Von den 16 Songs des Berliner Punkrocktrios, blieben mit “Sonnenuntergang“ und “Gott schaut zu“ gerade mal zwei hängen und das ist unterm Strich natürlich zu wenig.

Auch wenn die Aufnahme mittels 16-Spur Bandmaschine durchaus ihre Reize hat, so passt sie irgendwie nicht zum poppigen Punksound von MET, der laut eigener Aussage nicht nur den Punkrockfans, sondern auch noch deren Muttis gefallen könnte. Ich fände zu dieser Aufnahmemethode ein dreckiges und rotziges Brett wesentlich passender, aber so was ist auch immer Geschmackssache.

Nach oben hin ist hier jedenfalls noch reichlich Platz, aber Bands ala´ STAATSPUNKROTT haben sich ja früher auch mal so angehört und sind trotzdem ihren Weg gegangen. Spike

www.myspace.com/metberlin