KAFKAS – PAULA

KAFKAS – PAULA
(Domcore)

Lange, aber verdammt lange hat´s gedauert, bis endlich mal wieder ein ganzes Album aus dem Hause KAFKAS fertig gestellt wurde. “Paula“ heißt das gute Stück mit dem, wie ich finde, leicht gewöhnungsbedürftigen Cover.

Ein paar der neueren Stücke waren schon auf dem im voraus servierten Appetithappen LD50 zu hören und das erste Stück der neuen Platte, “Klatsch in die Hände“, ist einigen vielleicht sogar aus Funk- und Fernsehen bekannt. Das Video zu diesem Song ist in der MTV Rockzone bis auf Platz 2 geschossen und hat so einige große Namen hinter sich gelassen. Ich mag dieses Wort gar nicht auf der Tastatur tippen und im Zusammenhang mit den KAFKAS auch nur ungern lesen, aber wo wir gerade beim Thema sind – die KAFKAS sind, und jetzt kommt das böse Wort, “charttauglich“ geworden. Mit “Privilegienthron“ hat “Paula“ musikalisch nämlich nicht mehr viel gemein. Viel ausgereifter und irgendwie einfühlsamer und emotionaler klingt das Gesamtkunstwerk, streckenweise sogar elektronischer. Mit einem ausgefallenen Humor spielt man bei aller Ernsthaftigkeit aber trotzdem noch und die Botschaften der KAFKAS werden auch weiterhin gerne mal leicht verschlüsselt vorgesetzt.

Ein paar weitere Stufen nach oben dürfen mit diesem vierten Longplayer jedenfalls gesichert sein und ehrlich gesagt, ich gönn´ es den sympathischen Herren aus Fulda auch. Als Release ist der 16.04. angedacht, aber Ungeduldige können natürlich jetzt schon vorbestellen. Spike

www.sklavenautomat.de