DIE BONKERS – STOCKBESOFFEN & GENIAL

DIE BONKERS – STOCKBESOFFEN & GENIAL
(Burnout Records)

Stockbesoffen und Genial? Ob nun beides zutrifft, liegt wie so oft im Auge des Betrachters. Gerne Stockbesoffen zu sein – das nehme ich dem Rostocker Trio auf Anhieb ab. Unter “genial“ verstehe ich aber was anderes, weiß natürlich aber auch, dass DIE BONKERS die Ernsthaftigkeit nicht gepachtet haben.

Bei Liedtiteln wie “Schön & Millionenschwer“, “Skinhead Lost auf Usedom“ oder “Saufen wir haben Saufen“ muss man wohl auch keine revolutionären Weltverbesserungslieder erwarten und politische Ansprüche gilt es auch nicht zu erfüllen. Es geht überwiegend um Partys und das, was man da so macht, nämlich Saufen, Saufen, Saufen und nebenbei vielleicht ein wenig Rock´n´Roll hören. Und das man im Suff manchmal komische Dinge erlebt, auch davon können DIE BONKERS ein Lied singen, ach was sag ich, mehrere Lieder singen. Es klingt ein wenig nach einer Mischung aus aufmotzten LÜDE & DIE ASTROS, nur mit dem Unterschied, das denen damals die Harley heiliger war als das Bier, und TOM ANGELRIPPER.

Dieses Klangerlebnis ist eigentlich dafür prädestiniert, es mit ordentlich Promille im Blut zu hören, denn nüchtern ist es leider zu schwer nachvollziehbar. Im dicken Digi-Pack wohnt neben der CD noch eine DVD, auf der sich der BONKERS Tourfilm “Frisch vom Fass“ befindet. Ich bitte an dieser Stelle aber um Nachsicht, da ich mir diesen erspart habe, denn soviel Bier hatte ich leider nicht im Haus. Spike

www.myspace.com/bonkerscrew