AUSGELEBT – AKUSTISCH ENTKOPPELT

AUSGELEBT – AKUSTISCH ENTKOPPELT
(Sunny Bastrads)

Als fleißiger Schreiberling liest man natürlich auch aufmerksam das Schmuddelheftchen an dem man mitschreibt und so ist meinen Augen natürlich auch nicht das AUSGELEBT Interview der letzten Ausgabe entgangen. Dort wurde schon angedeutet, dass den Jungs das erste Werk zu glatt gemastert war und es diesmal ein rauerer Sound sein sollte.

Nun beschallt mich gerade “akustisch entkoppelt“ aus dem Hintergrund und ich merke schnell, dass hier keine leeren Versprechungen gemacht wurden. Konnte das Erstlingswerk soundmäßig noch den 90´igern zugeordnet werden, springt man jetzt ein gutes Jahrzehnt zurück. Dieser unüberhörbare Unterschied könnte unter Umständen denjenigen, die allen Ecken und Kanten abgeschworen haben, im ersten Moment zu rotzig rüberkommen, aber dafür bringt er einiges mehr an Wut und Aggression mit sich und wagt sogar einige Ausflüge in Hardcore-Punk Regionen. Zu Sagen haben AUSGELEBT natürlich auch ne´ Mnege und die behandelten Themen kommen ohne Umwege zur Sache und auf den Punkt. Es wird fleißig mit Fett geworfen, das jeder abkriegen kann, das aber nicht kopflos geworfen wird, so dass es letztendlich nur diejenigen trifft, für die es auch gedacht war, aber das sind nicht wenige.

Mit unbändiger Energie und brachialer Wut in ihren Songs, klingen AUSGELEBT somit durch und durch nach Deutschpunk der alten Schule. Der Großteil der Deutschpunkfetischisten dürfte davon begeistert sein. Spike

www.ausgelebt.de