V.A. – A TRIBUTE TO… DIE GOLDENEN ZITRONEN

V.A. – A TRIBUTE TO… DIE GOLDENEN ZITRONEN
(Majorlabel / SM-Musik)

Nach 2 Jahren harter Arbeit wird auch den GOLDENEN ZITRONEN endlich mal Tribut gezollt. Gut zwei Dutzend bekannter oder unbekannter Interpreten huldigen der Hamburger Ausnahmekapelle mit recht eigenwilligen Versionen, die von Elektronik über Pop, bis hin zu Noise reichen.

Bedient wurde sich an Songs aus 22 Jahren GZ, aus der Zeitspanne 1986-2008. Da mich DIE GOLDENEN ZITRONEN in der damaligen Zeit fast tagtäglich musikalisch begleiteten und meine Euphorie erst nach dem Album “Punkrock“ leicht abklang, fällt es mir als Fan der ersten vier Alben natürlich recht schwer, mich mit diesen doch recht experimentellen, wenn auch vielseitigen Klängen, wirklich anzufreunden. Ich vermisse da schon ein wenig die rotzfreche Unbekümmertheit früherer Zeiten, will jetzt aber auch nicht unbedingt in alten Kisten kramen. Wirklich gut gefallen mir DIE STRAFE (Doch dunkle Wolken zogen auf), KHMER (Skinheadmädchen II) und RAINALD GREBE, der mit seinem Klavier “Für immer Punk“ in einer wunderschönen Version vorträgt.

Im Großen und Ganzen sind die meisten Stücke aber doch eher gewöhnungsbedürftig, zumindest für den ZITRONEN Hörer, für den die Zeit 1991 stehen geblieben ist. Für alle, die DIE GOLDENEN ZITRONEN über all die Jahre hinweg begleitet haben, dürfte dieses Tribut allerdings das Sahnehäubchen auf dem Zitroneneis sein. Steff

www.majorlabel.de
www.sm-musik.de