DAMPFMASCHINE – I LOVE MY BODY

DAMPFMASCHINE – I LOVE MY BODY
(Bitzcore)

Ich weiß nicht wieso, aber irgendwie erinnert mich dieses Album total an Klaus Kinski. Oder sagen wir es so, hätte Klaus Kinski in einer Punkrockband gespielt, wäre das hier sicherlich das Ergebnis gewesen. Irrer abgedrehter und unberechenbarer Krachpunk mit einer gehörigen Portion Rock´n´Roll, der das Zeug dazu hat zu begeistern und gleichzeitig in den Wahnsinn zu treiben.

Direkt und unverschnörkelt vorgetragen, mal gesungen, mal erzählt, mal geschrieen, mal mit gerolltem “r“ …rrrrrrr, Hauptsache immer voll auf die Zwölf. In dieser Richtung habe ich selten so eine wirre Mixtur aus Genie und Wahnsinn gehört, die sich einen Rotz um glatt gebügelten Mainstream Dreck schert und ihr Ding scheinbar ohne Rücksicht auf Verluste durchzieht. Ein Tag, ein Take, keine Tricks lautete die Devise. Ohne Scheiß, das Teil wurde in einem Rutsch reingeprügelt. Mögliche Fehler oder sonstiges Gerede wurden mit auf´s Band genommen. Mix? Fehlanzeige! Dat is Punkrock!!! Bei solchen Methoden wären seinerzeit selbst die SEX PISTOLS neidisch geworden. Und immer wieder diese verrückte brachiale Gewalt in der Musik und den Texten…

DAMPFMASCHINE hacken tatsächlich alles kurz und klein, hau ruck, zack zack, ruck zuck, rapp zapp. Selbst deine Stereoanlage dürfte nicht vor ihnen sicher sein – versprochen. Steff

www.immerdampf.de