ACROSS THE BORDER – LOYALTY

ACROSS THE BORDER – LOYALTY
(Twisted Chords)

Geht das Leben etwa an mir vorbei oder was ist hier los? Seit 2006 sind ACROSS THE BORDER schon wiedervereint? Warum hat mir das nie einer gesagt? Naja, man mag es mir bitte nicht übel nehmen, aber für mich waren AHEAD TO THE SEA und ACROSS THE BORDER eigentlich schon immer dasselbe.

Mag sein das ich in diesem Genre zu wenig bewandert bin, aber ich konnte diese beiden Bands nie unterscheiden und werde das wohl auch in Zukunft nicht können. “Loyalty“ ist das erste Album seit sieben Longplayerfreien Jahren und scheint genau dort weiter zu machen, wo ACROSS THE BORDER eines Tages aufgehört haben. Es werden ruhige und balladenhafte Töne angeschlagen, aber auch die Vorschlag-Folk-Punk-Keule wird geschwungen, so dass das eben noch schunkelnde Tanzbein zwischendurch immer wieder aufgefordert wird, dem tobenden Pogomob beizutreten. Dieses Album ist eigentlich durchgehend tanzbar, reich an Facetten, und sendet nebenbei mit einer Coverversion von “Störtebeker“ sogar noch einen kleinen Gruß an SLIME.

Auch wenn es bei diesem Album musikalisch auf höchstem Niveau zugeht, so ist es doch für meinen Geschmack zu wenig Punk und zu viel Folk. Ich vermisse hier und da ein wenig die Rotzigkeit. Zufrieden stimmt mich hingegen der politische Anspruch den ACROSS THE BORDER haben und irgendwie bin ich immer dankbar für Bands, die in diesen, doch teilweise recht gleichgültigen Zeiten, noch was zu sagen haben. Spike

www.acrosstheborder.de